GWG-Tagungen

GWG – WEITERBILDUNGSTAGUNGEN – in der Regel nur für Mitglieder des Verbunds der GWG oder für Kooperationspartner

Jahrestagung 2019

Donnerstag 14. November und Freitag 15. November 2019

Schwerpunktthema:

„Vernachlässigung oder gerade noch ausreichendes Elternverhalten?“

Veranstalter:

GWG – Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie

Dipl.-Psych. Dr. Joseph Salzgeber und Kollegen

Ort: GWG-München und Salesianum

Tagungsleitung: Dr. Dr. Joseph Salzgeber, Dr. Katharina Bublath

Beginn der Workshops: Donnerstag, 14.11.2019 9:45 Uhr Ort: GWG-München

Beginn Tagung: Freitag, 15.11.2019, 8:45 Uhr

„Vernachlässigung oder gerade noch ausreichendes Elternverhalten?“

Tagungsprogramm:

09:00 Uhr Beginn der Haupttagung / Begrüßung

09:05 Uhr Dr. Joseph Salzgeber (GWG-München)

Neue Entwicklungen und deren Auswirkung auf die sachverständige Tätigkeit

9:15 Uhr Prof. Dr. med. Pogarell, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, geschäftsführender Oberarzt, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Universität München, LMU

„Medizinisches Cannabis – neue Herausforderungen“

10:30 Uhr Dr. med. Bert Theodor te Wildt, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Chefarzt der Psychosomatischen Klinik Kloster Dießen

 „Internetabhängigkeit und ihre Auswirkungen auf betroffene Eltern und deren Kinder“

 11:30 Uhr Kaffeepause

11:45 Uhr Oliver Berthold, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Ärztlicher Leiter der Kinderschutzambulanz, DRK Kliniken Berlin | Westend

„Vernachlässigung oder noch nicht? – die Kinder- und Jugendmedizinische Sicht“

13:00 Uhr -14:15 Uhr Mittagspause

14:15 Uhr Prof. Dr. Andreas Jud, Hochschule Luzern, Institut Sozialarbeit und Lernen; Universitätsklinikum Ulm; Juniorprofessur «Epidemiologie und
Verlaufsforschung im Kinderschutz

„Ist das wirklich Vernachlässigung? Die Schwelle zu unterlassener Fürsorge bei kontroversen Themen“

15:30 Uhr Dipl.-Psych. Anja Stiller, Kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen e.V.

„Kindesvernachlässigung im Hinblick auf kulturelle Unterschiede im Umgang mit Kindern“

16:45 Uhr Kaffeepause

17:00 Uhr Dr. Heinz Kindler; Diplom-Psychologe, Deutsches Jugendinstitut e. V., München; Leiter der Fachgruppe 3 „Familienhilfe und Kinderschutz“

„Ätiologie und Intervention bei Kindesvernachlässigung“

Anschluss Diskussion und Ausblick auf 2020

Ende ca. 18:30 Uhr

Ort: Salesianum: St.-Wolfgangs-Platz 11, 81669 München, Eingang Sieboldstraße 11.

Anmeldung bei:

Elke Leubner

Tel.: 089 / 4481282

Fax: 089 / 44718018

Leubner [at] gwg [dot] info

Für Kollegen und Kolleginnen, die nicht im Verbund der GWG tätig sind, müssen wir 65 € in Rechnung stellen.


Jahrestagung 2018

Donnerstag 15. November und Freitag 16. November 2018

Schwerpunktthemen:

„Geschwisterbeziehungen und Gewalt in Familien“

Veranstalter:

GWG – Gesellschaft für wissenschaftliche Gerichts- und Rechtspsychologie

Dipl.-Psych. Dr. Joseph Salzgeber und Kollegen

Ort: GWG-München und Salesianum

Tagungsleitung: Dr. Dr. Joseph Salzgeber, Dr. Katharina Bublath


Tagungsordnung (Veränderung vorbehalten)

Donnerstag, 15.11.2018

Ort: München, Salesianum, St.-Wolfgangs-Platz 11, 81669 München, Eingang Sieboldstraße 11.

 „Geschwisterbeziehungen und Gewalt in Familien“

 Moderation der Tagung: Prof. Dr. Johannes Bach und Dr. Katharina Bublath 

Tagungsprogramm:

09:00 Uhr Beginn der Haupttagung / Begrüßung

9:00 Uhr Dr. Joseph Salzgeber (GWG-München)

„Neue Entwicklungen und deren Auswirkung auf die sachverständige Tätigkeit“

09:15 Uhr Dr. Katharina Bublath

„Thematische Einführung“

9:45 Uhr Prof. Dr. Rainer Banse, Leiter des Instituts für Psychologie, Sozial- und Rechtspsychologie, Bonn

„Sexuelle Handlungen und Gewalt unter Geschwistern und Sexualstraftaten von Jugendlichen“

11:00 Uhr Kaffeepause

11:15 Uhr Prof. Dr. Dr. Hartmut Kasten, Entwicklungspsychologe, Frühpädagoge und Familienforscher

„Geschwister: Vorbilder-Rivalen-Vertraute“

12:30 Uhr -13:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Prof. Dr. med. Dragana Seifert, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Fachärztin für Rechtsmedizin, Leitung des Kinderkompetenzzentrums

„Gewalt gegen Kinder im sozialen Nahraum“

14:45 Uhr Prof. Dr. Thomas Bliesener, Direktor des kriminologischen Forschungsinstitutes Niedersachsen

„Gewalt von Frauen gegenüber Männern und Kindern“

15:45 Uhr Kaffeepause

16:10 Uhr Prof. Dr. Sabine Walper, Forschungsdirektorin am Deutschen Jugendinstitutes

„Geschwister in Stief-und Patchworkfamilien“

Anschluss Diskussion und Ausblick auf 2019

 Ende ca. 18:30 Uhr

Freitag 16.11.2018 8 (nur für Kooperationspartner in oder mit der GWG)

10:00-12:30: Zwei Parallele Workshops in der GWG (Rablstraße 45)

Workshop 1: Schwierige Situationen für den Sachverständigen

Beispielhaft werden schwierige Situationen für den Sachverständigen vorgestellt (z.B. Bedrohungen, E-Mail/Telefonflut, Einmischung in Begutachtung, Gegengutachten, Kritik am Gutachten, usw.), neben Handlungsmöglichkeiten wird auch auf die Selbstfürsorge/Psychohygiene eingegangen.

Dr. Caroline Spielhagen

 Workshop 2: Hinwirken auf Einvernehmen

Nach kurzem theoretischem Input soll gemeinsam praxisrelevante Vorgehensweisen diskutiert und ausgearbeitet werden.

Wolfgang Gruber, Lisa Milhan, Dr. Katharina Bublath

14-16:30 Uhr

Workshop 3: Intellektuell beeinträchtigte Eltern

Was ist bei der Begutachtung intellektuell beeinträchtigter Eltern zu beachten? Wo können Verzerrungen durch Unwissen bei der Datenerhebung und -auswertung und letztlich der sachverständigen Empfehlung entstehen? Welche Hilfsmaßnahmen sind sinnvoll, welche nicht?

 Dr. Diana Gossmann

 Workshop 4: Mündliche Verhandlung

Das Verhalten und die Rolle des Sachverständigen vor Gericht, die Rahmenbedingungen, Umgang mit Gegengutachten/Kritik/Vorwürfen werden vorgestellt und bei Rollenspielen eingeübt.

 Sabine Schmidt, Sepp Salzgeber


Tagungen der Vorjahre


Jahrestagung 2017

  • Freitag, 10.11.2017
  • Ort: München, Salesianum, St.-Wolfgangs-Platz 11, 81669 München, Eingang Sieboldstraße 11.
  • Substanzmissbrauch und -abhängigkeit bei der familienrechtspsychologischen Begutachtung
  • 09:00 Uhr Beginn der Haupttagung / Begrüßung
  • 09:05 Uhr Dr. Joseph Salzgeber (GWG-München): Neue Entwicklungen und deren Auswirkung auf die sachverständige Tätigkeit
  • 09:15 Uhr Dr. Katharina Bublath (GWG-München): Thematische Einführung
  • 9:30 Uhr Dr. Vanda Simon (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztliche Leitung der Klinik Alpenland- Suchtklinik bei Rosenheim: Bewusstseinserweiternde Substanzen: ein Überblick
  • 11:00 Uhr Kaffeepause
  • 11:30 Uhr Dr. Vanda Simon: Alkohol: schädlicher Gebrauch und Abhängigkeit
  • 12:00 Uhr Bericht eines Betroffenen
  • 12:30 Uhr -13:30 Uhr Mittagspause
  • 13:30 Uhr Prof. Dr. Gisela Skopp (Forensische Toxikologin, Forensisch Toxikologisches Centrum (FTC) München): Forensisch-toxikologische Untersuchungen bei familienpsychologischen Fragestellungen
  • 15:00 Uhr Dr. Christian Vogel (Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen, Sexualmedizin (DGfS), Referatsleiter für Forensik und psychiatrische Gutachten im BVDN und BVDP (Berufsverbände der Nervenärzte und Psychiater): Komorbiditäten bei Substanzmissbrauch und -abhängigkeit
  • 16:15 Uhr Kaffeepause
  • 16:30 Uhr Prof. Dr. Michael Klein (Katholische Hochschule NRW, Deutsches Institut für Sucht- und Präventionsforschung (DISuP)): Kinder substanzabhängiger Eltern: Auswirkungen auf die elterliche Erziehungsfähigkeit und Entwicklung der Kinder
  • Ende ca. 18:00 Uhr

Jahrestagung 2016

Donnerstag 10. November und Freitag 11. November 2016

Schwerpunktthema:

„Interkulturelle Aspekte bei der familienrechtspsychologischen Begutachtung“

Ort: GWG-München und Salesianum

Beginn Workshops: Donnerstag, 10.11.2016, 9:45 Uhr

Ort: GWG-München

9:45: Zwei Parallele Preconferenc-Workshops in der GWG (Rablstraße 45)

  • Interaktionsbeobachtung in der Praxis – u.a. Care Index in der Praxis ,– Leitung : Dr. Anne Huber und Dipl. Psych., Dipl.-Päd., Dipl. SozPäd. Lutz Wallisch
  • Hausbesuch- was tun wir da? Leitung Dipl.-Psych. Matthias Kupfer

Ab 18:30 Gemeinsames Abendessen (Ratskeller, Marienplatz, München)

 Feitag, 11.11.2016, München, Salesianum, St.-Wolfgangs-Platz 11, 81669 München, Eingang Sieboldstraße 11.

„Interkulturelle Aspekte bei der familienrechtspsychologischen Begutachtung“

Moderation der Tagung: Prof. Dr. Johannes Bach und Dr. Dagmar Berwanger

09:00 Beginn der Haupttagung / Begrüßung

09:05 Sepp Salzgeber (GWG-München): Neue Entwicklungen und deren Auswirkung auf die sachverständige Tätigkeit

09:15 Sepp Salzgeber (GWG-München): Was tun wir, was sollen wir tun und wonach orientieren wir uns, wenn wir interkulturelle Aspekte bei der familienrechtspsychologischen Begutachtung  beachten (sollen)?

9:30 Frau Brigitte Miller, SD Regionalleitung des Jugendamtes/ Frau Dipl. Soz.Päd. Patricia Lauerer: Erziehungsprobleme bei Eltern mit Migrationshintergrund aus der Sicht des Jugendamtes

10:00 Frau Dr. Michaela Pfundmair (Uni München): Grundlagen der Kulturpsychologie“ (Kultur, ihre Entstehung, Ausdifferenzierung und psychologischen Konsequenzen)

10:30 Kaffeepause

11:00 Frau Dr. Jeannett Martin: (Facheinheit Ethnologie Universität Bayreuth) Zu kindheitsbezogenen Vorstellungen und sozialen Praktiken in afrikanischen Gesellschaften: Ergebnisse ethnologischer  Forschungen in Nordbenin

11:30 Frau Ngan Nguyen-Meyer: Aspekte der Begutachtung bei Mitbürgern mit vietnamesischen Hintergrund

12:00 Herr Prof. Dr. Haci-Halil Uslucan: Aspekte der Begutachtung bei Mitbürgern mit türkischen Hintergrund

13:00 – 14:00 Mittagessen

14:30 Frau Dr. Muna Nabhan, Ethnologin und Psychologin: Aspekte der Begutachtung bei Mitbürgern mit arabischen Hintergrund

15:00 Herr Alexander Diebold, Beratungsstelle madhouse Sinti und Roma in München: Aspekte der Begutachtung bei Mitbürgern die der Volksgruppe der Roma und Sinti angehören.

15:30 Kaffeepause

16:00 Frau Dr. Uta Kraus (Uni Würzburg): Kulturelle Spezifika in der Kommunikation

16:45 Frau Prof. Dr. Michaela Pfundmair (Uni München): Umgang mit anderen Kulturen

17:30 Abschließende Diskussion (Thesen für das weitere sachverständige Vorgehen)

Ende ca. 18:30

Anmeldung bei:

Petra Traub

Tel.: 089 / 4481282

Fax: 089 / 44718018

e-mail: Traub [at] gwg [dot] info; salzgeber [at] gwg [dot] info;